Vorklasse

Die Vorklasse sieht sich als Bindeglied zwischen Kindergarten und erstem Schuljahr. Sie bietet Kindern, die aus unterschiedlichen Gründen noch nicht schulfähig sind, einen Schonraum mit gezielten Fördermaßnahmen.

Die Vorklasse an der Schule am Treppenweg ist nebenbei auch für die Astrid-Lindgren-Schule in Erbach sowie die Schule im Mossautal zuständig. Damit Eltern bezüglich eines evtl. Vorklassenbesuches ihres Kindes gut beraten werden können, stehen sowohl für sie als auch für die Lehrkräfte und Erzieher/innen unterschiedliche Informationsangebote zur Vorklassenarbeit zur Verfügung (Handouts, Homepage, Tag-der-offenen-Tür, Informationsveranstaltung für die Eltern der Schulanfänger, Besuch der Vorklasse mit Kindergartenkindern / am Schnuppertag, Hospitationen, etc.). Für Beratungsgespräche können Eltern – wenn gewünscht auch mit Erzieher/innen – auf Frau Bauer zukommen.

 Der Unterricht in der Vorklasse ist auf verschiedene allgemeine Förder- und Lernbereiche ausgerichtet, z. B. Emotional- und Sozialverhalten, Arbeitsverhalten, Fein- und Grobmotorik, Wahrnehmungsfähigkeit, rhythmische und musikalische Erziehung, Spracherziehung, Farben-, Formen- und Mengenerziehung, Verkehrserziehung, Hygiene und Gesundheit, u. v. m. Außerdem geht der Unterricht stark auf die individuellen Bedürfnisse der Gruppe und des einzelnen Kindes ein.

Um das einzelne Kind entsprechend seines Entwicklungsstandes gezielt fördern zu können, wird versucht, jenen auf möglichst vielfältige Weise zu erfassen. Neben Beobachtungen im Unterricht und speziellen Beschäftigungsangeboten helfen Gespräche mit möglichst vielen Personen, die am Erziehungsprozess des Kindes beteiligt waren bzw. sind.

Eine besondere Bedeutung kommt der Zusammenarbeit mit den Eltern zu. Sie können am besten helfen, das Kind mit all seinen Stärken und Schwächen zu erfassen. Durch eine enge Zusammenarbeit gelingt es so nicht nur besser einen Förderplan für das Kind zu erstellen, sondern diesen auch umzusetzen. Wichtig hierfür ist es, dass das Kind erfährt, dass Schule und Elternhaus an einem Strang ziehen. Die Vorklassenarbeit ist zu einem großen Teil davon abhängig, wie gut die Zusammenarbeit mit den Eltern und den o. a. Personen gelingt.

Neben der individuellen Förderung des einzelnen Kindes, steht das allgemeine Ziel, die Kinder so auf das erste Schuljahr vorzubereiten, damit sie dort erfolgreich mitarbeiten können.

Während des Vorklassenjahres haben die Kinder Zeit, den allgemeinen Schulbetrieb mit seinen unterschiedlichen Herausforderungen kennenzulernen, sich darin zurechtzufinden und immer sicherer zu werden. Dabei helfen auch gemeinsame Aktivitäten z. B. mit der Patenklasse sowie mit anderen Klassen der Schule. Auf diese Weise wird ein weiteres Anliegen, die Vorklassenkinder in die Schulgemeinschaft zu integrieren, umgesetzt.

Hier erhalten Sie noch mehr Informationen über die Vorklasse im Überblick:
Informationen über die Vorklasse