Soziales Verhalten

Soziales Lernen findet in allen 1. Klassen in speziellen Trainingseinheiten aus dem Programm „Faustlos“ statt. Dieses Gewaltpräventionsprogramm ist eigens für den Grundschulbereich entwickelt und zielt darauf ab, impulsives und aggressives Verhalten von Kindern zu vermindern und ihre sozialen Kompetenzen zu erhöhen.

Ab Klasse 2 kommt das Konzept des Klassenrats zum Einsatz. In wöchentlich stattfindenden Sitzungen beraten, diskutieren und entscheiden die Schüler über selbst gewählte Themen. Dabei lernen sie nach und nach, wie man Probleme selbstständig und demokratisch lösen kann.

Zur Unterstützung des Kollegiums haben wir an der Schule Beratungslehrer für Sucht- und Gewaltprävention.