Bewegung

Um unseren Schülern die Möglichkeit zu bieten, vielfältige Bewegungserfahrungen zu machen, achtet unsere Schule auf ein reichhaltiges Bewegungsangebot.

Neben regelmäßigen Bewegungszeiten innerhalb des Unterrichts spielt dabei die aktive Pausengestaltung eine große Rolle. Diesbezüglich werden für die Schüler gezielte Anreize geschaffen, wie z.B. eine Kletterwand, ein Klettergerüst, eine Rutsche, ein Bolzplatz, zahlreiche Hüpfspiele, sowie eine  Kiste mit zusätzlichen Bewegungsspielen für jede Klasse.

Die größte Bedeutung in Bezug auf das Thema Bewegung hat wahrscheinlich nach wie vor der Sportunterricht, innerhalb dessen die Kinder auf verschiedenen Ebenen gefördert und gefordert werden können.Unter anderem werden sie hier auch auf die Bundesjugendspiele, sowie auf inner- und außerschulische Turniere (z.B. Brennball, Handball, Leichtathletik) vorbereitet und erhalten die Möglichkeit, das Sport- und/oder Laufabzeichen zu machen. Mittlerweile nimmt eine Vielzahl unserer Schüler auch an offiziellen Stadtläufen mit großer Motivation und Erfolg teil. Bei der Speed4-Meisterschaft war die Schule am Treppenweg in diesem Jahr zum ersten Mal vertreten, jedoch wird auch dies sicher eine Aktion, die wir künftig fest in unser Programm aufnehmen werden.                                                          Zu einem weiteren beliebten Ritual ist unser Schultanz geworden, den alle Schüler ab der 1. Klasse im Sportunterricht erlernen und der im Schulalltag sowie bei Festivitäten immer wieder gerne getanzt wird.

Zusätzlich zu den im Stundenplan vorgeschriebenen Sportstunden werden auch immer wieder Sport-AGs für besonders interessierte Kinder am Nachmittag angeboten (z.B. Fußball, Handball, Tennis, Tanz, etc.).

Bewegungsförderung an der Schule am Treppenweg findet zu einem großen Teil auch in Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern statt. Kooperationen bestehen beispielsweise mit Physiotherapeuten (Rückenschule), einer Talentaufbaugruppe zur Förderung sportlicher Talente, der Deutschen Olympischen Gesellschaft, sowie der Jugendverkehrsschule, auf deren Übungsgelände Radfahrübungen zur Schulung der Verkehrssicherheit durchgeführt werden.