„Schleife und Feile“ 4a

Am Donnerstag, den 21.9., besuchte die Klasse 4a gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin und einer Mutter die Museumswerkstatt des Elfenbeinmuseums, das sich im Erbacher Schloss befindet. Hier belegten sie den Workshop „Schleife und Feile“.

Zunächst wurde den gespannten Kindern erklärt, mit welchen Materialien heute noch die Elfenbeinschnitzer arbeiten und welches Material sie heute verwenden dürfen.

Dabei lernten sie die Tagua-Nuss aus Südamerika kennen und konnten ein großes Stück Rinderknochen herumgeben.

Kurz darauf verteilten wir uns auf zwei Werkstätten und begannen aus kleinen Stücken von Rinderknochen Zahnstocher zu feilen. Das war gar nicht so einfach. Doch die Elfenbeinschnitzerin Klara Hergenhahn zeigte uns, wie es funktioniert.

 

Auch in der zweiten Werkstatt wurde gleich begonnen.

Nachdem die Spitze fertig gestellt wurde, konnte der Spieß noch verziert werden.

Hier unsere Ergebnisse:

Anschließend erhielt jeder eine Tagua-Nuss, die er verzieren und anschließend als Kettenanhänger mit nach Hause nehmen durfte.

Auch die Ketten sind wirklich einzigartig und schön geworden:

Voller Stolz kamen wir wieder in die Schule zurück und waren uns einig, dass dies ein toller Workshop war.